Sprungziele
Inhalt
Januar 2021

Der Feuerschläger

Wirklich funktionstüchtige Zündhölzer gibt es seit rund 200 Jahren. In Bayern wurden sie auch Schnellfeuer genannt und sie haben bis heute ihren festen Platz im Haushalt. Bis weit in das 19. Jahrhundert gab es daneben auch noch die archaische Variante mit Stahl und Stein Funken zu erzeugen, um damit ein Feuer zu entfachen. Dazu wird ein Feuerstein mit einem kohlenstoffreichen Stahl geschlagen und die abspritzenden Funken brennen dann den Zunder an, der wiederum ein leicht brennbares Material entzündet.
Das biedermeierliche Feuereisen aus unserer Sammlung gehört zu den vielfältigen Accessoires, die früher in den Taschen oder am Gürtel mitgetragen wurden bzw. in jeder Küche zu finden waren. Es hat einen zoomorphen Griff in der Form eines Löwen aus gegossenem Messing und ist auf eine Stahlschiene aufgenietet.


Abbildung:
Feuerschläger, erste Hälfte 19. Jahrhundert, Kupferlegierung (Messing), Stahl
Fotografie Dirk Tacke
Sammlung Bezirk Oberbayern, Trachten-Informationszentrum

Ka·bi·nett·stück
Substantiv [das]

1. sehr geschicktes, erfolgreiches Handeln
2. besonders schöner, wertvoller Gegenstand

Das sogenannte Kabinettstück kann entweder ein ungewöhnlich geschicktes und erfolgreiches Handeln sein oder ein besonders schöner und wertvoller Gegenstand. Die zweite Definition trifft auf abertausende Exponate aus den Sammlungen des Trachten-Informationszentrum zu. Ob Kleidungsstücke, Accessoires, Fotografien, Grafiken oder Bücher – in Benediktbeuern besitzt der Bezirk Oberbayern einen Schatz aus über drei Jahrhunderten. Um einen Einblick in die reichen Bestände zu geben, stellen wir jeden Monat ein Kabinettstück vor. Dabei können Materialien, die Seltenheit, das Muster oder die Geschichte hinter den Originalstücken im Vordergrund stehen.

Die Digitalisierung und die Veröffentlichung der Sammlungen des Trachten- Informationszentrum im Netz ist eine groß angelegte Arbeit, die sich noch über viele Jahre erstrecken wird. Einen Vorgeschmack auf dieses Zukunftsprojekt bietet unser monatlich erscheinendes Kabinettstück.
nach oben