Sprungziele
Inhalt
Februar 2018

Münchner Monatsbild, Februar 1816

Neben seinem Sammlungsbestand birgt auch die Bibliothek des Zentrums für Trachtengewand wahre Kostbarkeiten. Ein großformatiger Band mit den zwölf Monatsbildern des Jahres 1816 zeigt in Form kleiner Dioramen Alltags- und Festtagszenen aus München. Besonders schön ausgearbeitet ist die Kleidung jener Personen, die im Vordergrund dargestellt sind.
Im Februar fand in München an jedem Faschingsmontag der Metzgersprung am Fischbrunnen des Schrannenplatzes (heute Marienplatz) statt. An diesem Tag wurden die Metzgerlehrlinge freigesprochen und durften von da an als Gesellen alle gesellschaftlichen Rechte und Pflichten ihrer Zunft wahrnehmen. Dazu gehörte auch die Teilnahme an Trinkfesten oder der Tanz mit ehrbaren Mädchen.
Das hier abgebildete Monatsbild zeigt das Ritual nach der förmlichen Freisprechung: Die Gesellen sprangen in den Brunnen, warfen Nüsse in die Menge und bespritzten die Buben, die nach den Nüssen heischten, mit Wasser.


Abbildung:
»München im Jahreslauf, Monatsbilder aus dem Jahre 1816«, Süddeutscher Verlag 1972
Mit Texten von Paul Ernst Rattelmüller, ehemaliger Heimatpfleger des Bezirks Oberbayern
Bibliothek Bezirk Oberbayern | Zentrum für Trachtengewand

Ka·bi·nett·stück
Substantiv [das]

1. sehr geschicktes, erfolgreiches Handeln
2. besonders schöner, wertvoller Gegenstand

Das sogenannte Kabinettstück kann entweder ein ungewöhnlich geschicktes und erfolgreiches Handeln sein oder ein besonders schöner und wertvoller Gegenstand. Die zweite Definition trifft auf abertausende Exponate aus den Sammlungen des Zentrums für Trachtengewand zu. Ob Kleidungsstücke, Accessoires, Fotografien, Grafiken oder Bücher – in Benediktbeuern besitzt der Bezirk Oberbayern einen Schatz aus über drei Jahrhunderten. Um einen Einblick in die reichen Bestände zu geben, stellen wir jeden Monat ein Kabinettstück vor. Dabei können Materialien, die Seltenheit, das Muster oder die Geschichte hinter den Originalstücken im Vordergrund stehen.

Die Digitalisierung und Veröffentlichung unserer Sammlungen im Netz ist eine groß angelegte Arbeit, die noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Einen Vorgeschmack auf dieses Zukunftsprojekt bietet das monatlich präsentierte Kabinettstück.

nach oben