Sprungziele
Content
August 2020

Dasselbe Gewand wie im Juli?

Anna trägt auf den ersten Blick dasselbe Kostüm wie ihre Schwester Maria, die wir im Juli-Kabinettstück vorstellten – ein eng anliegendes Oberteil mit Schoß über dem weiten Rock, eine Brosche und eine Uhrkette um den Hals. Auf den zweiten Blick sind Details zu erkennen, die sich unterscheiden: die Posamenten auf dem Schoß und den Ärmelabschlüssen. Schwestern wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von der Näherin oft gleich oder ähnlich ausgestattet. Ob damit eine familiäre Familienzusammengehörigkeit ausgedrückt werden sollte oder ob es einfach nur praktisch war aus gleichen Stoffen die gleichen Kleider zu nähen, wissen wir nicht.
Die dritte Schwester zeigt das Kabinettstück im September.


Abbildung:
Fotografie, Oberbayern, um 1875/80
Sammlung Bezirk Oberbayern, Trachten-Informationszentrum

Ka·bi·nett·stück
Substantiv [das]

1. sehr geschicktes, erfolgreiches Handeln
2. besonders schöner, wertvoller Gegenstand

Das sogenannte Kabinettstück kann entweder ein ungewöhnlich geschicktes und erfolgreiches Handeln sein oder ein besonders schöner und wertvoller Gegenstand. Die zweite Definition trifft auf abertausende Exponate aus den Sammlungen des Trachten-Informationszentrum zu. Ob Kleidungsstücke, Accessoires, Fotografien, Grafiken oder Bücher – in Benediktbeuern besitzt der Bezirk Oberbayern einen Schatz aus über drei Jahrhunderten. Um einen Einblick in die reichen Bestände zu geben, stellen wir jeden Monat ein Kabinettstück vor. Dabei können Materialien, die Seltenheit, das Muster oder die Geschichte hinter den Originalstücken im Vordergrund stehen.

Die Digitalisierung und die Veröffentlichung der Sammlungen des Trachten- Informationszentrum im Netz ist eine groß angelegte Arbeit, die sich noch über viele Jahre erstrecken wird. Einen Vorgeschmack auf dieses Zukunftsprojekt bietet unser monatlich erscheinendes Kabinettstück.
to top